Unsere Service-Hotline: (Mo-Fr 09:30-17:00 MEZ) +49 (0)40 3999 2118
Boost Cooler
Leistungsmerkmale
Schematische Funktionsweise
Funktionsweise & Hintergründe
Boost Cooler
FAQ
Wassereinspritzung
Geschichte
Boost Cooler
Presse
Boost Cooler
Videos
 

Funktionsweise und Hintergründe

Die ersten Wassereinspritzsysteme wurden im 2.Weltkrieg u.a. in der Messerschmitt BF-109 verwendet. In der Formel 1 Turbo-Ära wurden Wassereinspritzungen u.a. von Ferrari (126C3) und Renault (RE30C) erfolgreich eingesetzt.

Mit dem Boost Cooler können Sie, auch bei bereits getunten Turbo- und Kompressormotoren, eine Leistungssteigerung von etwa 10-20% und ca. 15-25% bei allen Turbodiesel erzielen. Bei Saugmotoren ist bis zu etwa 10% Mehrleistung möglich. Optimale Kühlung.

Thermische Entlastung

Thermische Entlastung durch Wassereinspritzung von Snow Performance

Wasser besitzt eine sehr hohe Wärmekapazität von etwa 4,2kJ/(kg.K). Zum Verdampfen von einem Kilo (1Liter) Wasser sind 2256Kj nötig. Damit nimmt Wasser beim Verdampfen die 6-fache Energie auf, wie Benzin. Strömt nun das Wasser/ Luft-Gemisch in den Brennraum und wird durch die Explosion verdampft, verbraucht es einen Teil der Verbrennungswärme. Das kommt nicht nur Kolben & Auslassventile zugute, sondern, durch die gesenkte Abgastemperatur, auch dem Turbolader. - Dadurch ist der Boost Cooler zur thermischen Entlastung weitaus effektiver, als bei Benzinern ein überfettes Gemisch, wie im allgemeinen bei Leistungssteigerungen verfahren wird.

Optimale Kühlung

Der Boost Cooler erlaubt Ihnen durch aktive Kühlung der Verbrennung auf sicherere Weise den Ladedruck bzw. den Zündzeitpunkt zu erhöhen, ohne den Motor höherer thermischer Belastung auszusetzen. Leistungsverluste bei höheren Außentemperaturen werden kompensiert.

Video zur Veranschaulichung des Funktionsprinzips