Unsere Service-Hotline: (Mo-Fr 09:30-17:00 MEZ) +49 (0)40 3999 2118
Boost Cooler Stage 2 NA MAF

Artikelnummer: SP10224

Elektronisch geregelte Einspritzung für alle Motoren mit 0-5volt LMM-Ausgangssignal oder sonstigen 0-5volt-Sensoren die den Lastzustand des Motors ermitteln. Bestens geeignet für nahezu alle Saugmotoren mit einem 0-5Volt Motorlastsignal d.h. Drosselklappenpoti, Luftmassenmesser usw.
NEU: Das neue Stage 2 MAF System kann auch diverse frequenzbasierende Ausgangssignale neuerer LMM/MAF verarbeiten!

Paypal UPS
ab 589,00 €

inkl. 19% USt., zzgl. Versand

Lieferzeit: 2 - 3 Werktage




Motorleistung Ihres Fahrzeugs

Teilen Sie uns die Motorleistung Ihres Fahrzeuges mit, damit Ihr Boost Cooler System passend durch uns konfiguriert wird. Bei V-Motoren bzw.bei 2 getrennten Saugrohren muss jeweils1 Düse pro Zylinderbank installiert werden, um alle Zylinder versorgen zu können.

Boost Cooler Tankgrösse

Bitte wählen Sie das Volumen Ihres Boost Cooler Tanks. In jedem Set ist ein 3l Tank enthalten, für mehr Komfort und Reichweite empfehlen wir min. das 9.5l Tankeinbauset.

Ihre Konfiguration

Beschreibung

Boost Cooler Wassereinspritzung - Vorteile

Vorteile auf einen Blick

  • Elektronisch geregelte Einspritzung mittels beliebigen 0-5volt Lastsignal
  • Frühere Zündzeitpunkte oder Verdichtung ohne klopfende Verbrennung. Mehrleistung von bis zu 10% möglich.
  • Mehr Leistung und Drehmoment bei gleichzeitiger Minderung der thermischen Belastung bei bereits modifizierten Motoren wie bspw. durch Chiptuning.
  • Effektive Ansaugluftkühlung, Kompensation von Leistungsverlusten bei höheren Außentemperaturen
  • Senkung des spezifischen Kraftstoffverbrauchs.
  • In Verbindung mit Methanol kann ggf. Benzin mit niedrigerem Oktanwert getankt werden (Super anstatt SuperPlus).
  • Ablagerungsfreier Brennraum und Ansaugtrakt, ohne Bildung von Ölkohle.
  • Einfache Installation
Boost Cooler Wassereinspritzung - Optimale Kühlung

Optimale Kühlung mit Wassereinspritzung

Durch die Boost Cooler-Wassereinspritzung lässt sich eine Leistungssteigerung von bis zu 10% bei Ihrem Saugmotor erzielen, ohne den Motor thermisch zu überlasten. Die Ansaugluft wird abgekühlt, die thermische Belastung bei bereits getunten Fahrzeugen (bspw. durch bereits bestehendes Chiptuning) effektiv reduziert.

Um noch mehr Leistung zu erzielen, und/oder um das Magerlaufen des Motors bei aggressiven Tuning, kann auch Methanol (alternativ Bio-Ethanol) zu dem Wasser gemischt werden. Dies schützt auch das System im Winter vor dem Einfrieren.

Der Boost Cooler? ist unübertroffen in der Zerstäubung! Die Flüssigkeit wird innerhalb der Hyper-Sonic?-Zerstäuberdüse mit Überschallgeschwindigkeit verwirbelt, bevor sie durch die Venturi?-Öffnung gepresst wird.

 
Boost Cooler Wassereinspritzung - Mehr Leistung

Mehr Leistung mit Boost Cooler

Mit dem Boost Cooler können Sie bei Saugmotoren bis zu 10% Mehrleistung erzielen. Durch die optimale Kühlung werden Leistungsverluste bei höheren Außentemperaturen kompensiert. Zudem werden Ablagerungen in Brennraum und Ansaugtrakt reduziert.
Boost Cooler Wassereinspritzung - Rennbenzin Performance

Rennbenzin Performance

In die Ansaugluft wird zusätzlich Wasser bzw. Wasser/Alkohol mittels der patentierten Hochdruckpumpe eingespritzt. Der verdunstende Nebel erreicht eine äußerst effektive Ansaugluft- und Interkühlung, wodurch u.a. eine unkontrollierte Verbrennung ("klopfen") verhindert wird.Der Effekt ist nachweislich mit 116 Oktan Rennbenzin vergleichbar.
 
Boost Cooler Wassereinspritzung - Know how Motorsport

Qualität durch technisches know-how aus dem Motorsport

Snow Performance beweist durch die Aktivitäten in den unterschiedlichsten Motorsportbereichen die Qualität und Haltbarkeit der hochwertigen Wassereinspritzsysteme "Made by SNOW PERFORMANCE".


 
Boost Cooler Wassereinspritzung - Steuergerät Stage 2 MAF

Sicherheit durch Steuergerät

Das Stage 2-MAF System wird einfach an ein Lastsignal Ihres Motors angeschlossen. Dies kann bspw. der Luftmassenmesser, als auch Drosselklappenpoti, E-Gas-Stellung usw. sein. Die Signal-Spannung muß lediglich 0-5Volt betragen. Mittels des angeschlossenen Lastsignals regelt der Boost Cooler vollautomatisch die Einspritzmenge. Das Steuergerät wird zumeist einfach im Motorraum, in Nähe der Signalquelle, montiert. Neben einer elektronischen Sicherung ist thermisch und gegen Spritzwasser geschützt.
Boost Cooler Wassereinspritzung - Lieferumfang

Lieferumfang

  • Hochdruck EPDM-Membranpumpensystem 300+ PSI
  • 1 x VC-MAFU Controller
  • 2 x Düse
  • 1 x 3l Vorratstank
  • 1 x Füllstandanzeige (Tankgeber, LEDs zur Montage im Cockpit)
  • 1 x Druckleitung 1/4" (3 Meter)
  • 2 x 1/4" Düsenhalter, 90° Stahl
  • 1 x Zubehör & Montagematerial
  • 1 x Deutsche Einbauanleitung

Häufige Fragen

Boost Cooler Funktionsbeschreibung (Benziner)

Prinzipiell wird der Boost Cooler hauptsächlich bei aufgeladenen Motoren eingesetzt. Sinn und Zweck ist es nämlich durch gezielte Kühlung der Ladeluft dessen Dichte zu erhöhen und den Motor somit wesentlich mehr Luft anbieten zu können. Eine Temperaturverminderung um ca. 10°C der Ladeluft ergibt etwa 3% Leistungssteigerung (Faustregel).

Daher wird auch schnell klar, welche Bedeutung ein Ladeluftkühler eigentlich hat, denn dieser kühlt die Luft gut um die 40-55°C ab. Leider hat die Ladeluftkühlung Ihre physikalischen Grenzen, welche durch die Umgebungstemperatur und der Baugröße bedingt ist. Ist diese erreicht bringt eine weitere Ladedruckerhöhung praktisch keine Mehrleistung mehr und es kommt zu klopfender Verbrennung welche schließlich zum Motorschaden führt.

Neben der Leistungssteigerung ergibt sich auch eine enorme Erhöhung der Klopfzahl der Verbrennung bei aktiver Einspritzung. Diese Tatsache macht es erst recht möglich den Ladedruck des Turbos oder Kompressors erheblich zu erhöhen und zwar weit mehr als es ohne den Boost Cooler möglich wäre. Warum ? - Weil bei Erhöhung des Ladedrucks die Verbrennung immer mehr zum Klopfen neigt und damit Grenzen gesetzt sind, die mit dem Boost Cooler erheblich überschritten werden können, ohne daß Klopfprobleme auftreten.

Das Prinzip ist relativ simpel. Aus dem beiliegendem Flüssigkeitsbehälter wird mit einer Hochdruckpumpe das Wasser oder Wasser/Alkohol-Gemisch angesaugt. Die Pumpe fördert direkt in das druckseitige Sammelrohr der Ladeluft, wobei die Molekularzerstäuberdüse idealerweise nach einen vorhandenen Ladeluftkühler platziert wird. Das Pumpensystem wird nur ab einem bestimmten Ladedruck aktiviert, um eventuelle Fehlzündungen zu vermeiden. Vorzugsweise ist stets eine Lastabhängige (über Ladedruck/MAF-Signal) Einspritzung zu empfehlen, wie sie mit dem Boost Cooler Stage 2 System realisiert wird.

 

Wieso erreicht ein Turbomotor mit dem Boost Cooler™ eine höhere Leistung?

Das Hauptproblem eines jeden Verbrennungsmotors ist die thermische Belastung. Bei praktisch allen Motoren ist die Leistung durch die Temperatur im Verbrennungsraum begrenzt. Wird eine gewisse Temperatur überschritten, so treten unkontrollierte Verbrennungen (Klopfen) auf. Diese unkontrollierten Verbrennungen führen zu einem massiven Leistungsverlust und schlussendlich zu Motorschäden. Bei einem Turbomotor verstärkt sich dieses Problem sogar noch. Die Ansaugluft des Turbomotors wird in der Turbine stark erwärmt (durch Kompression und Wärmeübertragung der Abgase) und die thermische Obergrenze ist schnell erreicht. In konventionellen Turbomotoren versucht man dieses Problem mit der Hilfe von Ladeluftkühlern in den Griff zu bekommen. Die Leistung eines Turbomotors ist also direkt von der Effizienz des Ladeluftkühlers, also von der Abkühlung der Ansaugluft abhängig. Der Wirksamkeit von Ladeluftkühlern sind aber durch die Umgebungstemperatur und die maximale Größe enge physikalische Grenzen gesetzt. Eine Erhöhung des Ladedrucks erbringt in dieser Situation keine Mehrleistung mehr und ein Motorschaden ist praktisch vorprogrammiert. In diese Problematik greift nun das Konzept eines WAES ein. Durch die Einspritzung eines Wasser/Alkohol Gemisches erreicht man eine zusätzliche Abkühlung der erwärmten Ansaugluft. Der große Vorteil eines WAES ist, dass die Abkühlung physikalisch praktisch nicht begrenzt ist. D.h. wenn die Ansaugluft zu stark erwärmt wird, erhöht man einfach die Einspritzmenge und erreicht somit die angestrebte Abkühlung. Durch diesen einmaligen Vorteil kann man die Kapazität des Turbos voll ausnutzen und die erreichbare Motorleistung ist nicht durch die thermischen Grenzen eingeschränkt.

Wieviel Mehrleistung kann ich erwarten?

Die erreichbare Mehrleistung ist abhängig von der Leistung der Turbine. Bei einer qualitativen hochwertigen Turbine ist eine Mehrleistung von bis zu 40 Prozent möglich. In aller Regel bewegt sich der Leistungszuwachs zwischen 10-20% bei Turbobenzinern und 15-25% bei Turbodiesel. Bei mechanischen Ladern sollte die Laderdrehzahl (Ladedruck) etwas erhöht werden um bessere (Leistungs-)ergebnisse zu erzielen und/oder die Zündung vorgenommen werden. Bei Turbodiesel-Fahrzeugen werden in aller Regel spürbare Mehrleistung ohne weitere Modifikationen erzielt. Die genannten Leistungszuwächse lassen sich nicht alternativ, sondern auch zusätzlich zu einem bestehenden (Chip-)Tuning erzielen.

Ist der Boost Cooler™ ein "ernsthaftes" System oder nur "Spielkram"?

Die ersten Wassereinspritzsysteme wurden ursprünglich im 2.Weltkrieg u.a. in der Messerschmitt BF-109 verwendet. Durch gezielte Einspritzung von Wasser/Methanol wurde die Leistung dieser Flugzeuge um ca. 550PS erhöht Als in der Formel 1 in den 80er Jahren die Turbomotoren populär wurden, erkannte man das Potential des WAES von neuem. Renault und Ferrari waren 1983 die ersten Teams die eine Wassereinspritzung einsetzten. Heutzutage wird die WAES-Technologie vor allem in den verschiedenen Turbomotoren der Rallye- und Tourenwagen verwendet. In der Industrie sind Wassereinspritzsysteme obligatorisch. In der Marine wird WAES primär zur Senkung des spezifischen Kraftstoffverbrauchs und Einhaltung der Emissionsgrenzwerte eingesetzt, dies gilt auch für Gasturbinen. In der Luftfahrt bewährt sich WAES nach wie vor - bspw. in der Transall der Luftwaffe oder der MiG-25. Die Wirkungsweise von Wassereinspritzungen ist wissenschaftlich belegt, hierüber gibt es weltweit unzählige Publikationen.

Wenn der Boost Cooler so gut ist, warum gibt es sowas nicht in Serienfahrzeugen?

Es besteht ein internationales Abkommen der Automobilhersteller welches festlegt, das produzierte Serienfahrzeuge ohne Additive auskommen müssen, also nur mit "herkömmlichen" Treibstoff zu betreiben sind. Zudem wäre ggf. "Otto-Normal-Frau" damit überfordert noch Wasser oder gar ein Wasser/Alkohol-Gemisch irgendwo einzufüllen.

Schadet der Boost Cooler meinem Motor?

Nein! Bei einer relativen Luftfeuchtigkeit von 50% bei 25°C Außentemperatur nimmt ein Motor (2.0l Hubraum, 1bar LD) etwa 160ml Wasser in der Minute auf. Bei einem Benziner bspw. besteht das verbrannte Kraftstoff/Luftgeschmisch zu jeweils etwa 50% aus Wasserdampf und Kohlenstoffdioxid. Das Einspritzen von 250ml/min Wasser durch den Boost Cooler macht weniger als 1.6% der Abgase aus. Sämtliche Horrorszenarien wie Wasserschlag und Rost etc. sind auf Fantasie oder unsachgemäße Systeme zurückzuführen. Der Boost Cooler wird von diversen Rennteams primär zum Motorschutz eingesetzt, um die thermische Belastung zu reduzieren. Des weiteren auch in Nutzfahrzeugen (LKW) und Blockheizkraftwerken. - Siehe auch Funktionsweise. Sämtliche Gerüchte, wie sie gerne mal in Tuningforen von selbsternannten Experten verbreitet werden - hierzu gehört der obligatorische Wasserschlag bis hin zu rostenden Motoren, sind absoluter Blödsinn und widerspricht jeglichen wissenschaftlichen Studien. Wir gewähren nicht nur auf das System für Sie als Erstkäufer 25 Jahre Garantie, sondern sind im Rahmen des Produkthaftungsgesetzes auch voll haftbar bei Motorschäden zu machen.

Von wo bezieht der Boost Cooler das Wasser/Alkohol Gemisch?

Das Wasser/Alkohol Gemisch wird in einem kleinem mitgeliefertem Behälter (3 Liter) im Motorraum mitgeführt oder es wird der bestehende Wischwassertank genutzt. Sie haben aber auch die Möglichkeit bspw. einen größeren Behälter bspw. im Kofferraum zu verbauen. Zusätzliches Anbaumaterial für die Nutzung eines eigenen Behälters senden wir Ihnen gerne zu. Zudem führen wir auch größere Tanks (9.5l / 26.5l).

Wieviel Flüssigkeit verbraucht der Boost Cooler ?

Ein Turbofahrzeug, dass von 200 auf 260 PS getunt wurde, verbraucht ca. 0.17 Liter pro Minute Vollgas. Bei normaler Fahrweise reicht der mitgelieferte Tank ca. 250-350 km. Dieser Wert kann von Fahrzeug zu Fahrzeug bzw. je nach Fahrweise schwanken. Turbodiesel-Fahrzeuge verbrauchen in aller Regel mehr Flüssigkeit, da der volle Ladedruck bereits in niedrigen Drehzahlen anliegt und entsprechend öfter der Boost Cooler einspritzt. Das neue Stage III System für Diesel-Fahrzeuge variiert die Flüssigkeitsmenge zusätzlich zur Abgastemperatur, was den Flüssigkeitsverbrauch senkt.

Ich will nicht nur mit Wasser fahren, wo erhält man die Alkoholzusätze?

Es kann zum einen Ethanol (Brenspiritus) oder -besser- Methanol genutzt werden. Spiritus lässt sich in jedem Baumarkt etc. beziehen, Methanol finden Sie in aller Regel kostengünstig (ca. 1.50€/Liter) in Modellbauläden. Wir arbeiten auch hier mit einem deutschem Versandhandel zusammen, der Ihnen Methanol kostengünstig liefert. Zudem liegen uns Kontaktadressen für Schweiz und Österreich vor.

Muss ich den Boost Cooler™ irgendwie aktivieren?

Nein, der BoostCooler aktiviert sich selbst wenn es nötig ist. Sie stellen beim Stage I System mit dem beigefügten Ladedruckschalter ein, zu welchem Zeitpunkt (bei welchem Ladedruck) die Flüssigkeit in den Ansaugtrakt eingespritzt wird. Beim Stage 2 Kit reguliert das variable Steuergerät die einzuspritzende Menge. Bei den variablen Steuergeräten gibt es 2 Einstellparameter, den Anfangszeitpunkt der Einspritzung (bspw. 0.5bar) und den Endzeitpunkt (bspw. 1.0bar). Innerhalb dieser beiden Ladedruckbereiche variiert das Steuergerät linear zum Ladedruck die einzuspritzende Flüssigkeitsmenge mit einer Reaktionszeit von 1.5ms. Somit kann das System früher aktiviert werden, zudem wird unterm Strich Flüssigkeit gespart.

Verträgt sich der Boost Cooler mit schon bestehendem Tuning (Chip, Nockenwelle, NOS, etc.)?

Ja! Bei einen bestehendem Tuning ist der BoostCooler(tm) sogar noch mehr zu empfehlen, da es die schädliche zusätzliche thermische Belastung des Motors stark mindert. Dies gilt auch in Verbindung mit bspw. Lachgaseinspritzung/NOS. Die Vebrennung wird gekühlt und das magerlaufen des Motors wird verhindert. In diesem Zusammenhang kann man wirklich von einem Motorschutz reden.

Welches Mischungsverhältnis wird verwendet und was für Wasser ?

Grundsätzlich sollte nur destilliertes oder zumindest demineralisiertes Wasser verwendet werden um Kalkrückstände im Brennraum und Ventilen auf Dauer zu vermeiden. Es sollte nur Wasser oder Wasser und Methanol verwendet werden. Andere Alkohole sind weniger geeignet, zur Not kann aber Ethanol (Brennspiritus) oder Isopropanol verwandt werden. Diese Alkohole sind in der Regel einfacher erhältich als Methanol. Mischungsverhältnis für Ethanol oder Isopropanol sollte entsprechend höher (bis 50:50) sein. . Mit Wasser/Methanol ist die Leistungssteigerung am größten. Sinnvolle Mischungsverhältnisse sind min. 30% Methanol und 70% Wasser. Viele Systeme werden auch in einem Mischungsverhältnis von 50:50 betrieben. Wenn Sie nur Wert auf eine reine Ladeluftkühler legen, so brauchen Sie nur Wasser einspritzen zu lassen. Kontaktadresse(n) für Methanol-Versandhändler bei uns erhältlich (Ab 1.30? je Liter).

Was passiert wenn der Flüssigkeitstank leer ist?

Falls der Flüssigkeitsbehälter leer ist und keine Möglichkeit besteht mit einem Wasser-/Alkohol-Gemisch aufzufüllen, so kann ohne weiteres normales, sauberes Wasser verwendet werden. Im Falle einer extremen Abstimmung auf den Boost Cooler empfiehlt sich ggf. die Boost Cooler SafeInjection, dieser bildet die Grundlage um Zündung oder Ladedruck in Verbindung unterbrochener Flüssigkeitszufuhr zurückzunehmen.

Benötige ich noch einen Ladeluftkühler mit dem Boost Cooler ?

Bis etwa 2bar Ladedruck ist der Boost Cooler (mit 50% Alkoholanteil) in der Lage, die Luftdichte und Klopffestigkeit so zu erhöhen, wie es in den meisten Anwendungen erforderlich ist. Selbstverständlich wird die Effizienz im Zusammenspiel mit einem herkömmlichen Ladeluftkühler, insbesondere bei einem Ladedruck über 2bar, noch erhöht.

Die meisten Luft-Luft-Ladeluftkühler sind nur zu 50-65% effizient, zudem reduzieren diese den Ladedruck um durchschnittlich 0.1-0.25bar (Ladedruckverlust). Daher ist der Boost Cooler eine optimale Ergänzung bzw. Alternative.

Installationsfotos

Motorraum Controller
Installation im Motorraum VC-MAF Controller
Tank LCD
Tank mit 9 Liter Fassungsvermögen im Kofferraum verbaut. LCD-Controller

Kundenmeinungen

Kundenmeinung

Tunetec Performance
Berlin

Kundenmeinung

Werner W.
Kitzingen

 
"...Es ist schon beeindruckend, was das System leistet. Bei dem Audi RS4 wurde eine Leistung von 520PS und 670Nm Drehmoment mit Hilfe des Boost Coolers realisiert !" "...es ist unbeschreiblich was dieser Boost Cooler leistet, es gibt einem das Gefühl, daß der Motor in meinem Volvo V70R aus dem schier unerschöpflichem schöpft, wirklich unglaublich."
 

Kundenmeinung

KFZ-Teile Schneper
Tittmoning

Kundenmeinung

Simon W.
Schöllnach

 
"...in meinem VR6 möchte ich nicht mehr ohne den Boost Cooler fahren, gerade auch bei höheren Außentemperaturen ist der Unterschied erheblich. - Und das mit optimaler Öl- und Kühlwassertemperatur - einfach ideal !" ...ihr Boost Cooler funktioniert einfach genail ! Leistung rauf, Motortemperatur runter, so muss Motortuning sein ! Die Mehrleistung meines Corrado VR6 Kompressor ist deutlich spürbar (Vmax Ca. 280Km/h) und bei optimaler Abstimmung wird sich sicherlich noch das ein- oder andere KW finden lassen"

Testberichte

Mustangs & Fast Fords

Muscle Mustang & Fast Fords

Der Boost Cooler wurde in Verbindung mit normal-benzin getestet - und schlägt im Vergleichstest 116Oktan-Rennbenzin!
 

Popular Hot Rodding

Popular Hot Rodding

Ein umfassender Artikel von David Vizard über aufgeladenen Motoren. Zudem über des Einsatzes des Boost Coolers® in aufgeladenen Turbomotoren zur chemischen Ladeluftkühlung und zur Erhöhung der Oktanzahl.
Super Chevy

Super Chevy

Snow Performance wird von der Redaktion als Produkt für Kompressormotoren empfohlen: zur Senkung der Ladelufttemperatur und zur Leistungssteigerung - Rennbenzin zum Preis von Normalbenzin!
 

Super Chevy

Super Chevy

Der Snow Performance Boost Cooler wurde in einem Motor mit Vortech-Kompressor verbaut.  Bei nur 7.7psi Ladedruck wurden standfeste 710PS erzielt.

Mustang Monthly

Mustang Monthly

Snow Performance Boost Cooler wird im Kaufführer als bewährte Möglichkeit zur Erhöhung der Oktanzahl und Leistungssteigerung bei Saugmotoren mit hoher Verdichtung empfohlen.
 

DSport

DSPort

Der Artikel beschäftigt sich mit chemischen Additiven und hebt die Vorteile des Boost Coolers hervor. Mit Leistungssteigerungen von über 120PS, sorgt der Boost Cooler über identische Leistungsergebnisse wie mit teurem Rennbenzin, nur mit noch besserer Kühlung und Klopfschutz.
Hot Boat

Hot Boat

Dustin Whippie des renommierten Unternehmens ?Whipple Superchargers? empfiehlt das Snow Performance Boost Cooler System für aufgeladene Mercury Bootsmotoren.

Nissan Sport

Nissan Sport

Bei einem Nissan QR25 Saugmotor mit einer Verdichtung 12.5:1 wurde ein Boost Cooler Stage 2 N/A System eingesetzt, um zusätzlichen Klopfschutz zu erzielen.  Nach Einbau konnte in Verbindung mit handelsüblichen Benzin mit voller Zündung gefahren werden.
Modified Mag

Modified Mag

Scott VanderHeide's Boost Cooler assisted STi dukes it out in an Evo vs. STi match-up. See what the performance judges have to say about this super STi.
Performance Business

Peroformance Business

Performance Business interviewt den Unternehmensgründer und Geschäftsführer Matt Snow. Er gewährt ein paar Einblicke über den bescheidenen Start seines Unternehmens, ebenso über den exponentiellen Wachstum im Verlauf der letzten sieben Jahre.
5.0 Mustang

5.0 Mustang & Super Fords

The Shelby GT 500 Mustang comes well equipped to make some mean power straight from the factory. With an assortment of go fast goodies including a Snow Performance Boost Cooler, we take mean to a new level by incresing power by more than 60 whp!
Ford Builder

Ford Builder

Supercoupes Unlimited and Dave Dalke team up to upgrade a '94 Thunderbird SC with a Snow Performance Boost Cooler. With a stealthy install this unsuspecting T-Bird packs a punch with an additional 53 hp thanks to a cooler air charge and additional detonation suppressant.
Modified Mag

Modified Mag

SEMA show coverage that includes a brief look at what Snow Performane - The Water-Methanol Injection Experts - has to offer in the near future.

Popular Hot Rodding

Popular Hot Rodding

Popular Hot Rodding's supercharger issue is loaded with lots of forced induction features. Chris Downie's Magnacharged Chevy Silverado is not only blown but also enjoys a nitrous and water/methanol injected cocktail of power.
Mustangs & Fast Fords

Mustangs & Fast Fords

Who wouldn't want maximum performance with peace of mind? The Snow Performance SafeInjection allows those who want to run on the ragged edge of performance to do so in complete saftey. Tied with an J&S Electronics SafeGuard, the SafeInjection unit will pull timing to prevent any chance of detonation if a loss in flow is ever detected. The water/methanol injection experts bring you the best in performance and safety.

Modified Mag

Modified Mag

William Updegrove's subtly modified Toyota Celica proves the old adage that less is more. His clean and simple approach is powered by a GReddy supercharged 1.8L that is liquid intercooled thanks to the Boost Cooler.
Modified Mustangs

Modfied Mustangs

Matt Snow developed the best water/methanol injection available and decided to build a car specifically to showcase his products. The 4.6L SOHC three valve motor is turbo charged and detonation is keep at bay with the Snow Performance water/methanol injection system.

GM High-Tech Performance

GM High-Tech Performance

David Childress' daily driven '98 Pontiac Formula relies on the Snow Performance Boost Cooler to make 1000 whp and run 9 second ET's on pump gas.
Drag Racer

Drag Racer

Nitrous injection innovator and N.O.S. company founder Mike Thermos discusses the advantages of running water/methanol injection with any nitrous injection setup.

Modified Mustangs

Modified Mustangs

Modified Mustangs recommends that the Snow Performance Boost Cooler be used to make more power safely for new Mustangs with aftermarket turbo kits.
Mustang Enthusiast

Diesel Builder

Stacked Diablo Sport performance controllers plus the Boost Cooler deliver over 200 hp on Snow Performance's own '04 Cummins 3500 shop truck.

Hot Rod Magazine

Hot Rod Magazine

Kurztest des Boost Coolers Stage2-VC25 Systems in einer Corvette Z06 mit Procharger Kompressor.
Hot Compact and Imports

Hot Compact and Imports

As impressive as the Jackson Racing supercharger is, it is limited by the fact that it doesn't offer any kind of intercooling to support higher boost levels. This is remedied by the Snow Performance Boost Cooler as it provides chemical intercooling and an octane boost. A mild B16A receives a healthy increase in power, cooling, and reliability.

5.0 Mustang & Super Fords

5.0 Mustang & Super Fords

With a Max Power turbo kit, slammed stance, retro-Boss style graphics, and a Snow Performance Boost Cooler, Matt Snow's '05 Mustang is a screamin' "Snow Stormer."
Import Tuner

Import Tuner

A Comptech supercharged Acura NSX is treated to Boost Cooler and tuning from HKS. With water/methanol injection and 5.5 psi of boost, the timing was turned up beyond what a stock n/a NSX normally runs.

Mustangs & Fast Fords

Mustangs & Fast Fords

In der Ausgabe wurde ein ausführlicher Artikel eines Ford 5.0l Mustangs mit dem Boost Cooler Stage II Kit veröffentlich. Die Testergebnisse waren beeindruckend! Der Wagen leistete auf dem Prüfstand 493PS und mit aktiviertem Boost Cooler 575PS, also 82PS Mehrleistung! 
High Performance Pontiac

High Performance Pontiac

Product review of the Snow Performance Gas Stage 2 GM MAF Boost Cooler.
Turbo

Mustangs & Fast Fords

A double dose of water/methanol is just the thing needed for an Acura Integra and Mitsubishi Lancer Evolution VIII. With some chemical intercooling and the SafeInjection system monitoring flow, the boost can safely be cranked up to make more power.
Camaro Performers

Camaro Performers

Product review of the Snow Performance Gas Stage 2 GM MAF Boost Cooler.
Auto Bild Sportscars

Auto Bild Sportscars

6 Autos, die eines verbindet: Ihre Leistung kennt keine elektronischen Grenzen. Mit insgesamt 9506 PS stellen sie in Nardo mit Nachdruck unter Beweis: Bei 250 km/h muss lange nicht Schluss sein.
Audi Tuning

Audi Tuning

Ausgabe 04/2006 - "Audi RS4 Powertricks"
 
Boost Cooler Stage 2-VC25       Audi RS4 Digi-Tec

Artikel über Leistungstricks bei einem Audi RS4 - vorgestellt wurde ein von DigiTec modifizierter RS4 mit ca. 500PS und Boost Cooler System<
GM High-Tech Performance

High Performance Pontiac

Product review of the Snow Performance Gas Stage 2 GM MAF Boost Cooler.
Ford Truck Performance

Ford Truck Performance

A JLP prepped Lightning takes it a step further with a Snow Performance water/methanol injection system.
5.0 Mustang & Super Fords

5.0 Mustang & Super Fords

The Snow Performance Boost Cooler is installed on a well warmed over 2004 SVT Cobra.
Chevy High Performance

Chevy High Performance

A Magnacharger supercharged Chevy Silverado SS pickup uses a Boost Cooler water/methanol injection kit to reduce intake air temperatures and make more power.